Was man aus Fehlern noch alles machen kann

Ich arbeitete lange an dieser Vase, knappe zweieinhalb Stunden. Und kennt ihr das Gefühl, wenn man kurz vorm Ende dann noch ganz schnell fertig werden will?

Ich kenne es genau und bei dieser Vase ist es mir dann das passiert, was nicht passieren sollte. Die Aufmerksamkeit ließ nach und es entstand durch eine Unachtsamkeit ein Fehler. Ich habe das Werkzeug falsch gehoben und allein das reichte schon, dass sich das Werkzeug im Werkstück verhakte.

Ein Stück ist aus der fast fertigen Vase gerissen worden. Nun denkt man, es ist aus, man kann nichts mehr mit der Vase anfangen! Aber dann kam mir die Idee: ich schnitt den Ausriss mit einer Laubsäge zu einer v-förmigen Einkerbung aus und machte die kaputte Vase zu einem einzigartigen Unikat.

LG Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.